Wie man ein Minecraft Plugin entwickelt

Willst du ein Minecraft-Plugin erstellen, weißt aber nicht, wo du anfangen sollst? Dann bist du hier genau richtig! In diesem Artikel erklären wir dir, wie du dein eigenes Minecraft-Plugin erstellen kannst.

Bevor wir beginnen, ist es wichtig zu wissen, dass die Erstellung eines Plugins für Minecraft einige Programmierkenntnisse erfordert. Wenn du neu in der Programmierung bist, kann es hilfreich sein, dich mit einer Programmiersprache wie Java vertraut zu machen, bevor du versuchst, ein Plugin zu erstellen.

Wenn das gesagt ist, lasst uns loslegen!

Minecraft Plugins programmieren

Voraussetzungen

Bevor wir loslegen, brauchst du ein paar Dinge, um ein Minecraft-Plugin zu entwickeln:

  • Ein Minecraft-Server: Du brauchst einen Minecraft-Server, um dein Plugin zu testen. Zum Glück liest du gerade den Blog eines Gameserver-Anbieters. Erstelle deinen eigener Server im Handumdrehen.
  • Java: Minecraft-Plugins sind in Java geschrieben, daher musst du das Java Development Kit (JDK) auf deinem Computer installiert haben. Du kannst das JDK von der Oracle-Website herunterladen: https://www.oracle.com/java/technologies/javase-downloads.html
  • Eine integrierte Entwicklungsumgebung (IDE): Eine IDE ist eine Software, die eine praktische Schnittstelle zum Schreiben, Debuggen und Testen von Code bietet. Es gibt viele verschiedene IDEs, aber einige beliebte Optionen für die Java-Entwicklung sind Eclipse und IntelliJ IDEA. Du kannst diejenige wählen, mit der du am besten zurechtkommst.

Dein Projekt einrichten

  1. Zuerst musst du ein neues Projekt in deiner IDE erstellen. In Eclipse kannst du das tun, indem du auf Datei > Neu > Java-Projekt gehst. In IntelliJ IDEA gehst du auf Datei > Neu > Projekt.
  2. Als Nächstes musst du die Spigot API (Application Programming Interface) als Abhängigkeit zu deinem Projekt hinzufügen. Die Spigot-API ist eine Reihe von Java-Bibliotheken, die den Zugriff auf die Interna des Spigot-Servers ermöglichen und mit denen du Plugins erstellen kannst. Du kannst die neueste Version der Spigot-API von der Spigot-Website herunterladen: https://www.spigotmc.org/wiki/buildtools/. Sobald du die API heruntergeladen hast, musst du sie dem Build-Pfad deines Projekts hinzufügen. In Eclipse kannst du das tun, indem du im Package Explorer mit der rechten Maustaste auf dein Projekt klickst und "Build Path > Add External Archives" auswählst. In IntelliJ IDEA kannst du zu Datei > Projektstruktur > Bibliotheken gehen und auf die Schaltfläche "+" klicken, um die API als Bibliothek hinzuzufügen.
  3. Du musst auch eine plugin.yml-Datei erstellen. Das ist eine Konfigurationsdatei, die Spigot mitteilt, wie es dein Plugin laden und verwalten soll. Diese Datei sollte im Stammverzeichnis deines Projekts abgelegt werden. Weitere Informationen über die Datei plugin.yml und die verschiedenen verfügbaren Optionen findest du hier: https://www.spigotmc.org/wiki/creating-a-plugin-yml-file/.

Dein Plugin schreiben

  1. Als Erstes musst du eine Hauptklasse für dein Plugin erstellen. Diese Klasse sollte die Java-Plugin-Klasse aus der Spigot-API erweitern und die Methoden onEnable() und onDisable() außer Kraft setzen. Die Methode onEnable() wird aufgerufen, wenn dein Plugin vom Server geladen wird, und die Methode onDisable() wird aufgerufen, wenn dein Plugin entladen wird. Diese Methoden sind ein guter Ort, um Code zu platzieren, der ausgeführt werden muss, wenn dein Plugin aktiviert oder deaktiviert wird.
  2. Als nächstes solltest du dir überlegen, welche Funktionen dein Plugin haben soll. Möchtest du einen neuen Befehl hinzufügen, den die Spieler/innen verwenden können? Willst du eine neue Art von Block oder Gegenstand erstellen? Willst du die Funktionsweise des Spiels in irgendeiner Weise verändern? Sobald du eine klare Vorstellung davon hast, was dein Plugin können soll, kannst du mit der Implementierung dieser Funktionen beginnen.
  3. Um einen neuen Befehl zu erstellen, musst du eine Klasse erstellen, die die CommandExecutor-Schnittstelle der Spigot-API implementiert. Diese Schnittstelle hat eine einzige Methode, onCommand(), die aufgerufen wird, wenn ein Spieler den Befehl benutzt. Du musst diese Methode außer Kraft setzen und deine eigene Implementierung bereitstellen. Weitere Informationen zum Erstellen von Befehlen findest du in der Spigot-Dokumentation: https://www.spigotmc.org/wiki/creating-a-command/.
  4. Um einen neuen Block oder ein neues Element zu erstellen, musst du die Bukkit-API verwenden (eine weitere Bibliothek, die von Spigot bereitgestellt wird). Weitere Informationen zum Erstellen von Blöcken und Artikeln findest du in der Bukkit-Dokumentation: https://hub.spigotmc.org/javadocs/bukkit/org/bukkit/Material.html.
  5. Um die Funktionsweise des Spiels zu ändern, musst du die Bukkit-API nutzen, um auf Ereignisse zu warten und auf sie zu reagieren. Wenn du zum Beispiel die Art und Weise ändern willst, wie Spieler beschädigt werden, kannst du auf das EntityDamageEvent hören und es abbrechen oder den Schadenswert ändern. Weitere Informationen über das Abhören von Ereignissen und das Reagieren darauf findest du in der Bukkit-Dokumentation: https://hub.spigotmc.org/javadocs/bukkit/org/bukkit/event/Event.html.

Testen und Einsetzen deines Plugins

  1. Wenn du dein Plugin fertig geschrieben hast, musst du es testen, um sicherzustellen, dass es wie erwartet funktioniert. Das kannst du tun, indem du die JAR-Datei deines Plugins herunterlädst (die du erstellen kannst, indem du in der IDE mit der rechten Maustaste auf dein Projekt klickst und "Export > JAR-Datei" wählst). Diese Datei kannst du dann hochgeladen zu deinem Pockethost Minecraft Server. Starte dann den Server und überprüfe die Konsole auf Fehler oder Meldungen. Wenn dein Plugin richtig funktioniert, solltest du eine Meldung sehen, dass es aktiviert wurde.
  2. Wenn dein Plugin wie erwartet funktioniert, kannst du es mit anderen Spielern teilen, indem du es auf eine Website wie SpigotMC oder BukkitDev hochlädst. Die Spieler können dein Plugin dann herunterladen und auf ihren eigenen Servern installieren.

Fazit

Ein Minecraft-Plugin zu entwickeln, kann eine spaßige und lohnende Erfahrung sein und ist eine gute Möglichkeit, etwas über Programmierung und Spieleentwicklung zu lernen. Mit Hilfe der Spigot- und Bukkit-APIs kannst du deinem Minecraft-Server alle möglichen neuen Features und Funktionen hinzufügen. Ob du nun einen einfachen Befehl oder ein komplexes Minispiel erstellen willst, die Möglichkeiten sind endlos.

Los geht's mit PocketHost

Mit deinen Freunden teilen

Weiter lesen

V Rising Playstation Server Banner

Wie verbinde ich mich mit meinem V Rising Playstation Server?

Die Verbindung zu einem V Rising-Server auf deiner Playstation 5 ist ein unkomplizierter Prozess. Diese Anleitung führt dich durch jeden Schritt, vom Start des Spiels bis zur Eingabe der Server-IP und des Ports. Egal, ob du einem PVE-, PVP- oder Duo-PVP-Server beitreten willst, du wirst im Handumdrehen verbunden sein und spielen können.

Mehr lesen "